Kurkuma ganz 80g Beutel


Kurkuma ganz 80g Beutel

Artikel-Nr.: 191
3,20
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Curcuma darf in keiner Curry-Mischung fehlen. Er eignet sich gut für Grillgewürz-mischungen, paßt zu Fisch und Geflügel. Senf verdankt dem Kurkuma seine gelbe Farbe und er ist Bestandteil der Worcestersauce.

Kurkuma – Indiens heilige Pflanze. Viele Studien haben gezeigt, dass Kurkuma entzündungshemmend wirkt. So wurde bewiesen, dass Kurkuma die Aktivierung von NF-kappaB verhindern kann. NF-kappaB ist ein Proteinkomplex, der mit vielen Krankheiten in Verbindung gebracht wird. Deshalb verwundert es nicht, dass in zahlreichen Studien die Wirksamkeit von Kurkuma bewiesen wurde. Laut Studienlage kann Kurkuma: Gegen Krebs schützen Die Ausbreitung von Tumoren verhindern Den Heilungsprozess bei Arthrose unterstützen Vor Herzinfarkten schützen Bei Diabetes-Patienten sich positiv auf die Funktion der Blutgefäße auswirken Mit Kurkuma gegen Alzheimer Es konnte jetzt auch festgestellt werden, dass Kurkuma, neben ihren schon bekannten vielseitigen und positiven Eigenschaften, auch vor Alzheimer schützen und die Ausbreitung verhindern kann. Die regelmäßige Einnahme von Kurkuma unterstützt das Gehirn und seine Strukturen. Deshalb sollten Sie dieses Wundermittel regelmäßig einsetzten, damit sie gar nicht erst damit anfangen, Kleinigkeiten zu vergessen. Kurkuma stärkt das Immunsystem Ein starkes Immunsystem schützt uns vor Viren, Bakterien und anderen fremden Eindringlingen. Kurkuma unterstützt den Körper bei der Bildung spezifischer T-Zellen, die unerlässlich für die Krankheitsbekämpfung sind. Wenn sie sich schwach fühlen, viel Stress haben, oder merken, dass eine Krankheit im Anmarsch ist, empfiehlt es sich daher zur Immunsystemstabilisierung eine Extraration Kurkuma aufzunehmen. Kurkuma steigert die Leistung im Sport Ebenso empfiehlt es sich Kurkuma nach hartem Training einzunehmen, um die kurzzeitige Immunsystemdelle zu überbrücken. Aufgrund der antioxidativen Wirkung setzen wir Kurkuma zudem zur Leistungssteigerung im Wettkampf ein. Das sollten Sie über Kurkuma noch wissen: Kurkuma und dessen Hauptwirkstoff Kurkumin ist schlecht wasserlöslich. Daher sollten Sie Kurkuma immer mit Öl (z.B. ein TL Leinöl) zusammen einnehmen. Kurkuma ist als sicher eingestuft und rief auch in Mengen von über 8g/Tag keine Nebenwirkungen vor. Inzwischen gibt es Anhaltspunkte, dass Kurkuma sogar gegen AIDS helfen kann. Wissenschaftliche Studien hierzu stehen allerdings noch am Anfang. Wenn Sie Kurkuma therapeutisch einsetzen, sollten Sie täglich mindestens ½-1 TL Kurkuma zu sich nehmen. Für den täglichen Gebrauch, zur Prävention, können Sie Kurkuma in Saucen, Suppen und Milchspeisen beimengen. Kurkuma-Mango Smoothie Zutaten (für zwei Personen): 250ml Buttermilch ½-1 Mango 1 EL Speiseleinöl 1 TL Kurkuma 1 cm großes Ingwerstück Etwas Pfeffer Saft einer Limette 75g Tofu Etwas Honig oder Holunderblütensirup zum Süßen Eventuell Eiswürfel Zubereitung 1) Den Ingwer schälen und klein schneiden und das Speiseleinöl mit der Kurkuma vermischen. 2) Alle Zutaten in den Mixer geben (Flüssigkeit nach unten) und für gute 3 Minuten durch mixen lassen. Quelle: Dr. Wolfgang Feilflanze gegen Volkskrankheiten. Seit Jahren wird Kurkuma auch bei uns in der Alternativmedizin gegen zahlreiche Krankheiten (wie Arthrose, Krebs, Diabetes und Alzheimer) eingesetzt. Wie ist die Wirkung von Kurkuma zu erklären und was ist Kurkuma im Stande zu leisten.

Diese Kategorie durchsuchen: EINZELGEWÜRZE